• bewusst & fair
  • Keine Versandkosten ab 20€ innerhalb Deutschlands
0 Artikel - 0,00 € im Warenkorb
Log In

Anmelden

Passwort vergessen?

Gehirnforschung für Kinder

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kurzübersicht

Felix und Feline entdecken das Gehirn

Sofort lieferbar

Auslieferung erfolgt innerhalb von 24 Stunden

12,95 €
zzgl. Versandkosten inkl. MwSt (Mehr Infos)
Versandkostenfrei ab 20,00 € in Deutschland
ODER

Sachbilderbuch für Kinder und Erwachsene: Gehirnforschung spannend erklärt Unter welchen Bedingungen behalten Kinder die ihnen innewohnende Lust am Lernen, am Entdecken und Gestalten? Unter welchen vergeht sie ihnen? Wie spannend und kinderleicht man davon erzählen kann, zeigt dieses Sachbilderbuch von Inge Michels und Gerald Hüther, einem der profiliertesten Neurobiologen Deutschlands. Das Buch richtet sich primär an Vorschul- und Grundschulkinder (Altersgruppe 4-10jährige) und deren Eltern.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Details

Art des Produktes Gebunden
EAN / ISBN 9783466308453
Autor Hüther, Gerald,Michels, Inge
Verlag Kösel
Seitenanzahl 64
Erscheinungsdatum 25.02.2009
Leseprobe Felix und Feline liegen im Kinderzimmer auf dem Teppich. Sie liegen auf dem Bauch und bl ern in einem Bilderbuch. Menschen, Tiere und Pflanzen sind dort abgebildet. Felix und Feline suchen die Seite mit der Blumenzwiebel. Sie haben vor einigen Tagen selber eine Blumenzwiebel gepflanzt. Jetzt wollen sie sich die Zeichnung im Buch anschauen. "Da!", sagt Feline pl tzlich. "Da ist sie." "Mmh", Felix schaut genau hin. "Innen sieht sie ganz anders aus. Wie Bl er, die werden immer kleiner." "Ja, und ganz innen drin, das sieht aus wie Kerne", sagt Feline. Sie bl ern noch ein wenig weiter. "Guck mal", ruft Felix. "Das glaub ich jetzt aber nicht! Da w st eine Zwiebel in einem Kopf!" Sie beugen sich ber die Seite: "Eine Zwiebel im Kopf? Was macht die denn da? Im Kopf sitzt doch unser Gehirn", staunt Feline. "Vielleicht sieht unser Gehirn aus wie eine Zwiebel?", berlegt Felix. "Und wenn wir denken, denkt eine Zwiebel", lacht Feline. Sie schaut zur Fensterbank. Dort steht ihre Blumenzwiebel. Sie haben sie in einen Tontopf mit Erde gesetzt. Eine Weile ist es still. Felix berlegt: "Kann eine Blumenzwiebel denken?", fragt er. "Ich wei nicht", antwortet Feline. "Vielleicht kann sie f hlen." Beide gehen zur Fensterbank. Sie schauen auf die braune Erde. Felix seufzt: "Nichts zu sehen." Er tupft mit dem Zeigefinger auf die Erde. "Ob es ihr gut geht?" Feline tupft auch mit dem Finger auf die Blumenerde. "Die Erde ist trocken. Vielleicht hat die Zwiebel Durst." Sie gie aus der kleinen blauen Gie anne neben dem Blumentopf ein wenig Wasser auf die Erde. Die f t sich dunkel. "Ich habe auch Durst", sagt Feline. Sie trinkt einen Schluck aus ihrem Wasserglas mit den kleinen bunten Fischen. Felix guckt ihr zu, dann sagt er: "Wei du was? Die Zwiebel ist ein bisschen so wie wir. Sie braucht auch zu essen und zu trinken." "Ja", sagt Feline, "wir m ssen gut auf sie aufpassen. Sie soll sich bei uns richtig wohlf hlen. Dann wird sie eine sch ne Blume." "Wie sie wohl aussieht, die Blume?", berlegt Felix.<p> </p>Am n sten Tag schauen sich Felix und Feline noch einmal das Buch mit dem Bild von der Zwiebel im Kopf an. Sie haben es sich wieder auf dem Teppich gem tlich gemacht. "Wenn unser Gehirn wie eine Zwiebel ist, dann hat es auch Hunger und Durst", berlegt Feline, "dann braucht es Nahrung." "Aber welche?", fragt Felix. Die Kinder schweigen. Dann sagt Feline: "Das Gehirn kann doch denken. Vielleicht braucht es R el?" "Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist rot", ruft Felix. Feline guckt sich um. "Die Lampe", antwortet sie und fragt dann schnell: "Was ist braun und weich und hat schwarze Augen?" "Der Teddy", antwortet Felix, dann sagt er: "Unser Gehirn braucht was zu tun. Nachdenken zum Beispiel." "Wie beim Rechnen", schl Feline vor. "Oder Lesen", sagt Felix. "Ich denke morgens dar ber nach, welches Kuscheltier ich in den Kindergarten mitnehme", sagt Feline. "Ich denke am liebsten Streiche aus", lacht Felix. Und dann purzeln die Ideen nur so aus ihren M ndern. "Lego-Ungeheuer bauen, Mensch- ere-dich-Nicht spielen, wie eine Prinzessin sein, Laternen basteln, einen ganz hohen Turm bauen, Ritter spielen ... " "Wor ber wir alles nachdenken", wundert sich Feline. Auch Felix staunt: "Das Gehirn hat ja nie Pause." Feline meint: "Aber manchmal hat es vielleicht auch keine Lust." Felix: "Oder es kann nicht so schnell. Wenn ich mich beeilen muss, kann ich nicht so schnell die Schleife an meinen neuen Schuhen binden. Dann mache ich nur Knoten." Feline kichert: "Dann ist in deinem Gehirn auch ein Knoten." Felix und Feline lachen. Sie fangen an, sich zu kitzeln, bis sie Schluckauf bekommen. Als sie wieder sprechen k nnen, sagt Felix: "Jetzt hat mein Gehirn einen Purzelbaum geschlagen, so hat es sich beim Lachen gefreut." Feline muss wieder kichern. "Vielleicht hat unsere Blumenzwiebel auch einen Purzelbaum geschlagen." Sie laufen zur Fensterbank. Und dann werden sie ganz still: Eine winz
Produkttyp Buch

Sofort lieferbar

Auslieferung erfolgt innerhalb von 24 Stunden

12,95 €
zzgl. Versandkosten inkl. MwSt (Mehr Infos)
Versandkostenfrei ab 20,00 € in Deutschland

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Hope for Humanity, DVD

Hope for Humanity, DVD

Regulärer Preis: 11,95 €

Sonderpreis: 9,99 €

ab: 5,00 €
Bleep DVD

Bleep DVD

Regulärer Preis: 21,90 €

Sonderpreis: 9,99 €

ab: 5,00 €